Loading..

Product was successfully added to your shopping cart.



Fr, 15. Dezember 2017, KW 50

Presse

Brendow-Cup soll in Moers bleiben
28.09.2017

Der FC Moers als gastgebender Verein richtet am Wochenende wieder den traditionellen Fecht-Wettkampf aus. Immerhin geht es bei diesem Turnier um Punkte für die Landesrangliste.

Natürlich machen die Ehrenamtlichen vom Fechtclub Moers sensationelle Brötchen und tolle Salate. Doch das kann nicht der Hauptgrund sein, warum die zweite Auflage des Brendow-Cups in Moers bei den Florett-Fechtern so beliebt ist und solch einen Zulauf verzeichnen kann. "Wir erwarten diesmal mehr als 300 Fechterinnen und Fechter im Enni-Sportpark-Rheinkamp", jubelt Markus Tenbergen, Vorsitzender beim FC Moers. "Wir haben momentan etwa 40 Meldungen mehr als noch im vergangenen Jahr."

mehr anzeigen»
Der FC Moers krönt die Premiere des Brendow-Cup
05.10.2016

Premiere feierte der Brendow-Cup, der beim Fechtclub Moers am vergangenen Wochenende den Hodey-Cup abgelöst hat. Und das gleich äußerst erfolgreich. Premiere feierte der Brendow-Cup, der beim Fechtclub Moers am vergangenen Wochenende den Hodey-Cup abgelöst hat. Und das gleich äußerst erfolgreich. Denn der neue Wanderpokal hat für ein Jahr bereits ein neues, altes Zuhause. Er wird Moers nämlich nicht verlassen. Wenn auch knapp. Mit 25 Punkten nach zwei Wettkampftagen hat sich der Ausrichter FC Moers den Wanderpokal gesichert. Gefolgt von Eintracht Duisburg, deren Vertreter quasi einen Finger am Brendow-Cup hatten. Aber eben nur einen Finger. 22 Punkte war für die Delegation aus der Nachbarstadt zu wenig. Der OFC Bonn hatte hingegen nie eine Siegeschance.

mehr anzeigen»
Erstmals wird in Moers der Brendow-Cup vergeben
29.09.2016

Am kommenden Wochenende ist es soweit. Der Fechtclub Moers richtet den Brendow-Cup 2016 aus. Über 250 Starterinnen und Starter, unter anderem aus Frankreich, Belgien und den Niederlanden werden im Enni-Sportpark auf Punktejagd für die Rheinische Rangliste gehen und dabei versuchen den Brendow-Cup, den Wanderpokal für den erfolgreichsten Fechtclub, mit nach Hause zu nehmen. Die Firma Brendow aus Moers ist seit diesem Jahr offizieller Sponsor und Namensgeber des ehemaligen Hodey-Cups. „Natürlich wollen wir den Brendow-Cup in der Grafenstadt halten, besonders wo er zum ersten Mal vergeben wird“, so Markus Tenbergen, der 1. Vorsitzende des Moerser Fechtclubs. Dies wird allerdings nicht einfach, denn neben den Sportlerinnen und Sportlern vom Olympischen Fechtclub in Bonn, hat im vergangenen Jahr auch die Mannschaft aus Duisburg den Moersern das Leben schwer gemacht. Quelle: WAZ.de

mehr anzeigen»

1 2 3 Vor

© Developed by CommerceLab
Top